AGB | COINFERENZ
September 17, 2019

AGB

Allgemeine Bestimmungen

Die Seminarinhalte entsprechen den Beschreibungen auf der Website www.coinferenz.com. Erwünschte Änderungen bzw. Ergänzungen der Inhalte werden mit den TeilnehmerInnen am Beginn des Seminars besprochen und vereinbart.

Der Veranstalter ist berechtigt, Änderungen gegenüber den Beschreibungen auf der Website www.coinferenz.com hinsichtlich des Seminarablaufes, der maximalen TeilnehmerInnenzahl, des Seminarortes und –zeitraumes vorzunehmen, sofern dafür ein wichtiger Grund vorliegt und die berechtigten Interessen der TeilnehmerInnen nicht mehr als unerheblich beeinträchtigt werden.

Vortragende können – vor allem wenn diese erkranken – jederzeit durch andere, gleich oder besser qualifizierte, ersetzt werden. Vollständige, pünktliche Anwesenheit ist während der gesamten Arbeitszeit des Seminars wichtig.

Sofern Sie dies nicht beanspruchen, geht das Copyright für Fotos an den Veranstalter.

Anmeldung

Jede Seminaranmeldung ist per Onlineanmeldung unter www.coinferenz.com erforderlich. Der Seminarplatz kann jedoch erst gewährt werden, wenn nach Erhalt der Anmeldebestätigung auch die erforderliche Zahlung beim Veranstalter eingelangt ist. Bei Veranstaltungen mit einer maximalen TeilnehmerInnenzahl ist eine Anmeldung nur bis zum Erreichen dieser möglich.

Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise sind Fixpreise. Zahlungen müssen binnen 4 Tagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung und Rechnung auf dem Konto des Veranstalters eingelangt sein. Erfolgt keine oder eine zu geringe Zahlung bzw. kein Zahlungsnachweis, kann der/die TeilnehmerIn das Seminar nicht besuchen. Die Zahlungsforderung von Seiten des Veranstalters bleibt in diesem Fall dennoch aufrecht.

Stornierung

Eine Abmeldung vom Seminar ist mit Stornokosten in Höhe von 100% der Teilnahmekosten verbunden, außer es kann ein geeigneter Ersatzteilnehmer genannt werden. Die Abmeldung bedarf der schriftlichen Mitteilung per Mail an office [ @ ] coinferenz.com. Jede/r TeilnehmerIn ist berechtigt, jederzeit eine/n ErsatzteilnehmerIn für das Seminarangebot zu nennen, an dem sie/er selbst – aus welchen Gründen auch immer – nicht teilnehmen kann. Diese Nennung kann auch erst am Tag des Veranstaltungsbeginnes erfolgen.

Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter

Ein Seminar kann aufgrund von plötzlicher Erkrankung des Vortragenden spätestens bis 1 Tag vor Beginn der Veranstaltung abgesagt werden. In diesem Fall wird ein neuer Termin genannt oder auf Wunsch der/des Teilnehmerin/Teilnehmers die Teilnahmekosten rückerstattet. Ein Seminarangebot kann bei zu geringer TeilnehmerInnenzahl spätestens bis 1 Woche vor Stattfinden abgesagt werden.

Haftungsbeschränkung

Keine Gewähr für Informationen, Preise, Termine und für Inhalte verlinkter Seiten. Für persönliche Gegenstände der TeilnehmerInnen inkl. der bereitgestellten Unterlagen wird seitens des Veranstalters auch im Falle des Diebstahls keine Haftung übernommen. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die den TeilnehmerInnen außerhalb der Seminarräume, auf dem Hin- oder Rückweg entstehen. Für Schäden. die den Teilnehmerinnen innerhalb der Seminarräume entstehen, haftet der Veranstalter nur dann, wenn ihm oder einer nach seiner Weisung tätigen, natürlichen Personen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.

Gerichtsstand: Wien

Stand der Geschäftsbedingungen: Mai 2019